8th Italian Jazzfestival: From Martin Luther to Claudio Monteverdi 500th Anniversary Martin Luther and 450th Anniversary Claudio Monteverdi. Two Jubilee in Music.

20160706-illustration-17

Fr 24.11. – 21:30 h – Eintritt: € 13 / 10
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

8th Italian Jazzfestival: From Martin Luther to Claudio Monteverdi
500th Anniversary Martin Luther and 450th Anniversary Claudio Monteverdi. Two Jubilee in Music.

Mitveranstalter: Italienisches Kulturinstitut Berlin

LogoIICBerlin_11_17

From Martin Luther to Claudio Monteverdi
500th Anniversary Martin Luther and 450th Anniversary Claudio Monteverdi. Two Jubilee in Music.
Ekkehard Wölk (p), Jörn Henrich (b), Andrea Marcelli (dr) & special guests: Aldo Bassi (tp), Matteo Gazzolo (poetry)
…Classic meets Creative Jazz.

WoelkHenrichMarcelli_11_17For the 500° Anniversary of Martin Luther and 450° Anniversary of Claudio Monteverdi, the trio + guests will present music from their new album for Nabel Records „Another kind of faith“.  Creative arrangements of Choralmelodien and Themes by Claudio Monteverdi, Martin Luther, Johann Walter, Heinrich Schütz and Johann Sebastian Bach.
Dieses energetische KlavierTrio bietet einen musikalisch fesselnden, abwechslungsreichen Classic meets Jazz-abend. Das sind z.B. Jazz Arrangements klassischer Martin Luther, Bach, Monteverdi, transponiert in Kreativen Jazz!
Ekkehard Wölk und Andrea Marcelli arbeiten zusammen
Seit über 14 Jahren die Aufnahme vier Alben zusammen. Sie gerade in einem ausverkauften Mariinsky Theater in St. Petersburg spielte für den deutschen Woche in Russland. Sie zusammengeführt, auch bei der 2010 New Delhi / Indien Seher Jazz Festival, das Tallinn / Estland Jazzkaar Festival, Olso, Prague und im Jahr 2012 und ’13 an der Glinka Philharmonie St. Petersbourg für das Goethe-Institut, auch beim Bachfest in Leipzig, Würzburg und Weichmar, der Kurt-Weill- Festival Dessau, Händelhaus Halle, Kempten Jazz Festival und viele andere. Auch sie für den MDR (TV) Festival, RBB Radio Kultur, Bayerischer Rundfunk Radio, Deutschlandradio, Bonn, WDR Radio und Fernsehen und dem Italienischen Kulturgeführt Institutes of Berlin, Wolfsburg, Köln und das Goethe-Institut in Oslo, Prague, New Delhi und St. Petersburg. Sie kooperieren seit 6 Jahren mit Jörn Henrich mit-wem sie gespielt am St. Petersburger Glinka Hall, Emsdetten Festival, Bonn, und für RBB Radio Kultur, Mariinsky.
Aus Anlass des Reformationsjubiläums innerhalb der Luther- Dekade 2017 präsentiert das Berliner Trio um den Pianisten, Arrangeur und Komponisten Ekkehard Wölk ein farbenreiches und intensiv- energetisch vorgetragenes Programm aus neuen Jazzarrangements über bekannte und weniger bekannte Choralmelodien und Themen von Martin Luther, Johann Walter, Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach.
Durch die Verbindung der historischen musikalischen Quellen der frühen Reformationszeit mit der avancierten Klang- und Improvisationssprache des zeitgenössischen interaktiven Jazz wird eine spannende Brücke zwischen den Epochen der Reformation und des Barock sowie der heutigen improvisierenden Musik geschlagen, welche den Zuhörern einen aufregend frischen Zugang zum vertrauten Repertoire protestantischer Kirchenmusik ermöglicht und ein fesselndes Live- Konzerterlebnis bietet.WoelkHenrichMarcelli2_11_17

8th Italian jazz Festival in Berlin
An exceptional encounter between some of the most interesting musicians from various regions of the Italian Jazz scene and the Berliner Jazz scene.  Four unforgettable concerts at the Kunstfabrik Schlot on November 23.-26.  The Festival will open on 23.11 with a concert inspired by Luigi Pirandello, Nobel Prize winner in literature, for his 150th Anniversary, with creative actor/singer Matteo Gazzolo and pianist Donatello D’Attoma Trio.
On 24.11  „From Martin Luther to Claudio Monteverdi“ two jubilees in music 500 and 450 years! With the project of virtuoso pianist Ekkehard Wölk’s, Lutheriana and several guests.
On 25.11 will come a delegation of the Conservatory N. Sala of Benevento, a Quintet featuring pianist star Gianluca Podio and lyric Aldo Bassi on trumpet.
On 26.11 the return of the poetic Trio of pianist Carlo Morena and his own compositions. Representing the Berlin Jazz scene will perform Giorgio Crobu, Josh Ginsburg, Andrea Marcelli, Igor Spallati and Jörn Henrich.
Diverse musical „dialects“ fusing magically and directing toward a creative road always based on sincere musical dialog. The bands will propose both original compositions and rearrangements of famous Italian melodies from different parts and historic periods of Italy.

Musikalische Leitung und Schlagzeuger Andrea Marcelli
Mitveranstalter: Italienisches Kulturinstitut Berlin

https://www.facebook.com/ItalianJazzFestivalBerlin/