Abisko Lights

20160706-illustration-17

Mi 13.9. – 21:30 h – Eintritt: frei – Spenden erwünscht!
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt sitzt am besten.

Abisko Lights
Dirk Flatau (p), Hannes Daerr (bcl), Tabea Schrenk (vcl), Thomas Kolarczyk (b), Benni Wellenbeck (dr)
…Nordic Chamber Jazz.

AbiskoLights_09_17Fernab des Mainstreams streunen die Abisko Lights zwischen den musikalischen Welten und erzählen Geschichten von unterwegs, die seltsam fremd und vertraut zugleich klingen. Inspiriert von Nordlichtern und Wüstensonne, Großstadtlärm und unendlichen skandinavischen Weiten läßt das Berliner Quintett Musik entstehen, die der Phantasie Räume öffnet; akustisch, eigensinnig und unaufgeregt melancholisch, Grüße aus dem Niemandsland zwischen Kammermusik, Jazz, Soundtrack und orientalischer Folklore.
„Die Nordlichter sind ein faszinierendes Schauspiel und ziehen jeden in seinen Bann, der sie einmal gesehen hat. Besonders hell und schön leuchten sie in der Winterzeit über einem kleinen Ort im schwedischen Lappland, 195 km nördlich des Polarkreises, namens Abisko.“

Far away from the mainstream, the Abisko Lights wander between the musical worlds and tell stories that appear strange and familiar at the same time. Inspired by Northern Lights, the desert sun, big city sounds and endless Scandinavian landscapes, the Berlin-based quintet opens up new spaces; acoustic, original, and unexcitedly melancholy, greetings from the no-man’s-land between chamber music, jazz, soundtrack and oriental folklore.
„Abisko is a small village in Swedish Lapland, 195 km north of the polar circle, known for its clear skies. If you take a trip to Abisko in wintertime, you get a good chance of seeing the Northern Lights blazing across the Arctic sky.”

www.abiskolights.com
www.soundcloud.com/abisko-lights