das Donnerstagskonzert: Anna Franken & Cuarteto Rotterdam

20170316-illustration-3

Do 9.11. – 21:00 h – Eintritt: € 15 / 10
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

das Donnerstagskonzert: Anna Franken & Cuarteto Rotterdam
AnnA Franken (voc), Susanne Cordula Welsch (vn), Michael Dolak (bandoenón), Judy Ruks (p), Anna-Maria Huhn (b)
…Tango.

AnnA Franken_11_17„Idas y Vueltas“ verbindet: Die „alte“ mit der „neuen“ Welt, Europa mit Argentinien, Deutsche Klassische Musik mit dem Tango Argentino.
Die „Winterreise“, „Dichterliebe“ und „Die Dreigroschenoper“ sind nur drei der Werke von denen einige Stücke auf der ersten Solo CD der Sängerin AnnA Franken (Buenos Aires) nun wie Tangos des 21. Jahrhunderts erklingen: wild, roh und doch zugleich immer romantisch und sehnsuchtsvoll, eklektisch und ambivalent wie das Straßenbild der Stadt am Rio de la Plata.
AnnA Franken erzählt mit warmer, ausdrucksstarker Stimme Geschichten von Sehnsucht nach Neuem, Heim- und Fernweh, vom Hin- und Zurückreisen zwischen Liebschaften, Ländern und Jahrhunderten.
Sie arbeitet mit namhaften Tangomusikern und Ensembles auf beiden Seiten des Atlantiks zusammen und sang mit den Orquestas Típicas Tango Masivo (BE), Sabor a Tango (D) und OTRA (NL), dem Berliner Quintett Obsesión Tango, dem Niederländischen Trio Tangata und dem Cuarteto Rotterdam. Desweiteren trat sie mit Musikern wie Victor Villena, Walther Castro, Julián Caeiro, Claudio Constantini und Kay Sleking auf. Sie sang u.a. in der Kölner Philharmonie, de Doelen (Rotterdam), im Lucent Danstheater in Den Haag, im Admiralspalast Berlin und dem Leipziger Gewandhaus, sowie auf Festivals in Deutschland, den Benelux, der Schweiz und Frankreich.

Cuarteto Rotterdam_11_17„Das Cuarteto Rotterdam gilt zu Recht als eines der besten europäischen Tango-Ensembles“, „Exzellentes Zusammenspiel“, „Das Beste und Interessanteste, was ich seit langem an Tangomusik gehört habe“, „Dieses Tangoquartett der europäischen Spitzenklasse begeistert“ – so lauten nur einige der überschwänglichen Pressereaktionen der vergangenen Jahre.

Ihre Konzerttätigkeit führt sie von Paris, Istanbul, Zürich und Amsterdam bis nach Buenos Aires, um ihre Musik in Konzertsälen, auf Tangobällen und internationalen Musik- und Tangofestivals erklingen zu lassen. Sie begeistern dabei gleichermaßen Konzert-Publikum als auch Tangotänzer und 2011 wurden Sie beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Klingenthal (Kategorie VIII. Instrumentalgruppen mit Bandoneón) mit dem 1. Preis ausgezeichnet.
Traditionsbewusst bringen sie die anfangs noch fröhlicheren Tangos der „Guardia Vieja“ mit einer Leichtigkeit auf die Bühne, dass es jedem in den Beinen juckt. Das Goldene Zeitalter des Tangos der „40er Jahre“ präsentieren sie im kompakten Quartett-Klang mit den Highlights der großen Orchester à la Di Sarli, Troilo, D’Arienzo, Pugliese oder Salgán. Dem anspruchsvollen Tango Nuevo Astor Piazzollas fühlen sie sich so verbunden, dass die tief empfundene Melancholie und Komplexität dieser Musik immer spürbar ist. Und neugierig sind sie auch – auf das Neue im Tango – denn auf der Suche nach dem Tango des 21. Jahrhunderts präsentieren sie in ihrem Konzert- & Tanzprogramm argentinische und europäische Tango-Kompositionen der Gegenwart.
In diesem Konzert werden sich die Stücke der CD “Idas y Vueltas“ mit einigen klassischen Tangos abwechseln, sodass Liebhaber der Goldenen Ära des Tangos genauso auf ihre Kosten kommen, wie die des zeitgenössischen Tangorepertoires.

www.annafranken.com
https://www.facebook.com/annafrankentango/

www.cuarteto-rotterdam.com
https://www.facebook.com/cuartetorotterdam/
https://www.youtube.com/user/cuartetorotterdam