das Donnerstagskonzert: KRONIX & ZÔSH

20160706-illustration-20

Do 14.9. – 21:30 h – Eintritt: frei – Spenden erwünscht!
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt sitzt am besten.

das Donnerstagskonzert: KRONIX & ZÔSH

KRONIX
Peter Van Huffel – Saxophon & Effekte, Alex Maksymiw – Gitarre & Effekte
…Original Contemporary Jazz Compositions & Improvisations.

KRONIX_09_17KRONIX is the duo project of Peter Van Huffel and Alex Maksymiw. It highlights the two performers as unique individual musicians and as strong intellectual composers. The repertoire performed by the duo consists predominantly of their own compositions, many of which have been adapted to this setting from original larger ensemble formats. This is reflective, rhythmic, energetic and exploratory music, performed by two truly gifted musicians who work together in perfect symbiosis. Their debut album was released in 2016 on Barcelona’s Fresh Sound Records.
KRONIX ist das Duoprojekt von Peter Van Huffel (Saxophon) und Alex Maksymiw (Gitarre) und stellt die beiden Musiker als individuelle Solisten mit starker kompositorischer Handschrift vor. Das Repertoire des Duos besteht hauptsächlich aus Eigenkompositionen, oft ursprünglich für größere Formationen geschrieben und dann speziell für diese intime Besetzung adaptiert. Dies ist nachdenkliche, rhythmische, energetische und explorierende Musik, die von zwei hoch begabten Musikern dargeboten wird, die sich hier in einer perfekten Symbiose zusammengefunden haben. Die erste Platte von KRONIX ist im Mai 2016 auf Fresh Sound Records (Barcelona) erschienen.

https://petervanhuffel.com/
https://alexandermaksymiw.com/
https://soundcloud.com/petervanhuffel/sets/kronix

ZÔSH
Sophie Tassignon – Gesang & Laptop
…Acoustic Vocal & Sound textures.

Zosh_09_17Das Soloprojekt ZÔSH der belgischen Sängerin Sophie Tassignon verbindet ihre faszinierende Stimme mit elektronischen Geräten. Dies ermöglicht ihr eine Vielzahl von Klängen zusammen zu weben. Es entstehen orchestrale Texturen, wunderbare Melodien, bis hin zu komplexen Schichten von lyrischen und polyrhythmischen Farben.
„Sophie Tassignon ist eine virtuose Vokalistin mit glänzender Stimme. Manchmal gluckst sie (nur) ins Mikrofon, schnalzt, räuspert, giggelt. Plötzlich hört man ein Lied. (…) Das alles wandert in die Loop­Maschine und auf gefühlten 1000 Kanälen zurück in den Raum, der schlagartig nur noch aus Geräusch besteht.“ Katja Grawinkel
Zusätzlich singt sie noch Songs, manche berühmt, manche unbekannt, manche selbst für ihre elektronischen Geräte geschrieben. Mit dem Mikrofon an ihrer Seite wird ihre Stimme zu einem Instrument, das die Stimmen im ganzen Raum erklingen lässt und die Zuhörer in eine andere Welt entführt.

http://www.sophietassignon.com/portfolio/zosh/
https://www.youtube.com/watch?v=N9nagj1rnro
https://www.youtube.com/watch?v=Sm5b5kEXD7Y