Los Pitutos & Sonora Abolengo

Illustration_Gitarre

Mi 13.12. – 21:00 h – Eintritt: € 13 / 10
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

Los Pitutos & Sonora Abolengo
Alvaro Zambrano (voc,p,g), Matias Pineira (horn,tp,voc), Gonzalo Celis (g,cuatro,voc), Tomas Peralta (b), Cristian Betancourt (perc.)

Ein Foto, schwarz-weiß, verwittert und vergilbt, aus längst vergangenen Tagen. Darauf fünf Männer, wie aus der Zeit gefallen. Weiter unten ein möglicher Hinweis auf das Entstehungsjahr: eine Briefmarke mit der Aufschrift »1972 – Año del turismo de las Americas. Correos de Chile«. Alles deutet hier auf ferne, nostalgische Zeiten, und doch wurde die Band, für die hier geworben wird, erst 2015 in Berlin gegründet. Eine unstillbare Sehnsucht nach den Klängen ihrer chilenischen und kolumbianischen Heimat und noch viel mehr nach einem Zeitalter der Langsamkeit hatte die fünf Musiker ergriffen. Klassisch ausgebildet an renommierten deutschen Musikhochschulen und tätig u.a. an der Deutschen Oper Berlin und bei den Münchner Philharmonikern, widmen die fünf sich nun den Boleros, Cumbias, Joropos und Walzern Lateinamerikas, die sie mit großem Charme und einer geradezu verblüffenden Langsamkeit und Gelassenheit vortragen. Nostalgie pur! Diesmal wird die Band unterstützt von der Sonora Abolengo, talentierten jungen Hornisten und Streichern, die für einen noch feineren Ton sorgen !