8. Eunic / My Unique Jazz Festival: Juraj Griglak & Company + guest Benedikt Reidenbach (DAAD) / Slovakia

Do 30.09. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: 15/10 €

ANMELDUNG RATSAM! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS ADVISABLE! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

8. EUNIC „My Unique“ Jazz Festival 2021

Michal Cálik (trp) Eugen Vizvary (p,keys), Juraj Griglák (b),
David Hodek (dr) + Benedikt Reidenbach (g)

Jazz Fusion with Folk elements

Juraj Griglak & Company
ist ein Projekt einer der bedeutendsten Jazz-Persönlichkeiten in der Slowakei, des Spitzen-Kontrabassisten und Bassgitarristen Juraj Griglák.

Seine Musik ist durch ihre Energie im Stil der wilden Jazz-Fusion (Jazz-Rock) bekannt. Das Werk von Juraj Griglák basiert auf der amerikanischen Fusion Musik der 80er und 90er Jahre. In seinen Kompositionen, in der Technik und in dem Sound können wir den Einfluss und die Inspiration durch die führenden amerikanischen Fusion Bassgitarristen hören; trotz der starken Inspiration durch die ausländischen Vorbilder zeigt er jedoch einige Stil-Spezifika, dank denen er einen originellen Charakter aufweist. Es handelt sich vor allem um die Implementierung der regionalen Traditionen in den Kontext der Jazz-Fusion (volkstümliche Musikinstrumente oder regionale Tonleiter), was einen einzigartigen Beitrag zu diesem Stil im weltweiten Kontext bildet.

Die Band ergänzen führende slowakische Musiker – Eugen Vizváry auf Tasteninstrumenten, David Hodek am Schlagzeug und Michal Cálik auf der Trompete.

Benedikt Reidenbach, Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)
Seit dem Ende seines Studiums hat Reidenbach vor allem als musikalischer Begleiter nationaler und internationaler Künstler (z. B. für Gitte Haenning, Sebastian Studnitzky, Emiliana Torrini und Lisa Bassenge) gearbeitet.

Zum achten Mal wird mit einem eigenen Berliner Festival der Reichtum des europäischen Jazz mit seinen unterschiedlichen Wurzeln, Dialekten und neuen Entwicklungen vorgestellt.

Neben den wunderbaren Musikern aus viele europäischen Ländern, veranstalten in diesem Jahr europäische Kulturinstitute und Botschaften aus dem EUNIC Berlin Netzwerk mit ihren Partnern das Festival.

Jede einzelne Band präsentiert dabei eigene Kompositionen und interpretiert bekannte Stücke aus ihrem jeweiligen Land neu oder in freier Improvisation. Darüber hinaus werden die Künstler ihre musikalische Herkunft aber auch auf neue Art miteinander verbinden, wenn jeden Abend Musiker verschiedener Kulturen direkt aufeinandertreffen.

Medienpartnerschaft: Kulturradio vom rbb, Jazz Podium Magazin

    www.jurajgriglak.net

    www.davidhodek.net

.http://amariluma.romanokher.sk/encyclopedia/vizvary-eugen/

www.mzv.sk/siberlin

.