A Life in Color

Do 24.09. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: mindestens 10 €

ANMELDUNG ERFORDERLICH! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS NECESSARY! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

Linda Jozefowski (Querflöte), Jonathan Bratoëff (g), Marcel Krömker
(b), Joe Smith (dr)

Latin /Crossover Jazz
Kompositionen von Jonathan Bratoëff

A life in Color ist stark beeinflusst durch Lateinamerikanische Musik. Die Kombination von Querflöte, Konzertgitarre, Kontrabass und Schlagzeug erinnert an die Klänge von Choro, Rumba, Bolero, Samba. Durch das Zusammenspiel der vier Musiker entsteht eine starke Individualität, da ihre Wurzeln in der Jazzmusik liegen. Dadurch bleibt genug Raum für Improvisation. Die Musik ist spontan und emotional, aber in einer festen rhythmischen Struktur.
Es ist die Vertonung der Lebensgeschichte einer Malerin, und man erlebt auf musikalische Weise die verschiedenen Stationen ihres Lebens.

Jonathan Bratoëff: Jazzgitarrist, Komponist, Arrangeur und Produzent. Lebte 14 Jahre in London und hat dort die Jazzszene maßgeblich mitgestaltet als Gründungsmitglied des preisgekrönten F-IRE Collective. In der Zusammenarbeit mit Jazz-Koryphäen wie Seb Rochford (Polar Bear), Pete Wareham (Acoustic Ladyland), Ingrid Laubrock, Ben Davis (Basquiat Strings), Nick Ramm, Soweto Kinch, Orphy Robinson usw., entwickelt er seinen ganz eigenen Stil. Mit dem Jonathan Bratoëff Quartett tourte er in Europa. Sechs eigene Platten hat er bisher veröffentlicht. Drei neue Alben sind in Arbeit. Er schreibt zu dem Musik für Theaterproduktionen. In seinem Studio arrangierte und produzierte er jüngst die neue Platte der Französischen Sängerin Mélinée.

Linda Jozefowski: Querflötistin, Komponistin und Lehrerin. Als geborene Schweizerin lebt sie heute in Berlin. Sie spielt ihre eigenen Kompositionen und auch ist auch in vielen verschiedene Projekten beteiligt. Zuletzt war sie Teil des Projektes für Musikerinnen von Werkstatt der Kulturen in Berlin, She’s got Jazz.

Joe Smith: Schlagzeuger, Autor. Studierte klassische Percussion und Jazz Schlagzeug am Konservatorium in Cincinnati und an der Manhattan School of Music. Die 90er Jahre verbrachte er in New York, spielte dort mit den bekanntesten Musikern, die die Stadt zu
bieten hatte und gründetet das Initium Ensemble. 2000 ging er nach Barcelona. Nahm Platten auf für John McNeil, Arthur Kell, Ryan Blotnick, Fredrik Carlquist, Brandon Miller und vielen anderen. Seit 2011 lebt er in Berlin und arbeitet am Deutschen Theater in Produktionen von Regisseur Dimiter Gotscheff. Er ist Bandmitglied unter anderem von Larry Porter, Johannes Lauer, Johannes Haage, Juan De Diego, Jaume Llombart. 2015 wurden seine Sammlung “Nickels & Dimes and other Stories” veröffentlicht.

Marcel Krömker: Er studierte Bass am Conservatory van Amsterdam und am Jazz Institut Berlin u.a. mit David Friedman. Gewann davor schon diverse 1. Preise beim Youth Jazz Competition und dem Youth Music Competition. Besuchte später noch Meisterklassen bei Avi Shai Cohen, Bobby McFerrin, John Rocco, Joey Baron, und den Bassisten Drew Gress, Mike Richmond, Martin Wind, Dwayne Burno and John Clayton (Count Basie) und vielen anderen. Heute arbeitet er gerne in verschiedenen Genres: Mit Visual Artists, für Theater Produktionen, Filmemacher und Tänzer. Musikalische Highlights waren Konzerte mit Nils Landgreen, Alex Sipiagin, Nils Wogram, Toni Lakatosh, Changuito (9 Grammy awards), Pernell Saturnino, Michael Moore, Jasper Blom, Rogerio Souza, Leni Stern, u.v.a. Seit 2007 tourt er durch die ganze Welt oder wird von namenhaften Labels wie Traumton, ACT, Neuklang, Chris Gall Trio feat. ENIK, Center als Studiomusiker engagiert.

www.joesmithmusic.com
www.jonathanbratoeff.com
www.marcelkrömker.com
www.lindajozefowski.com