Akvariet Trio

Di 08.09. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: mindestens 10 €

ANMELDUNG ERFORDERLICH! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS NECESSARY! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

Rieko Okuda (p), Antti Virtaranta (b), Wieland Möller (dr/perc)
Jazz, Minimal, Elektro

Das Akvariet Trio ist eine Berliner Jazzformation um den Schlagzeuger Wieland Möller, die japanische Pianistin Rieko Okuda und den finnischen Bassisten Antti Virtaranta. Risikoreich, spontan und ehrlich dem Moment gegenüber ist die Musik. Gleichzeitig aber ist sie eingebettet in kompositorische Strukturen und sucht nach einer einheitlichen Synthese aus Komposition und Improvisation. Eingängig lyrisch fliessende Melodien gehen Hand in Hand mit vertrackt strudelnden Rhythmen und werden kontrastiert von wilden und abstrakten Klangimprovisationen. Inspiriert vom Jazz, der minimal und elektronischen Musik, alltäglichen Geräuschen und Klängen aus der Natur, schafft die Musik des Trios eine vielfältige und vielschichtige Klanglandschaft. Während in der Vergangenheit der musikalische Einfluss noch klar aus individuellen Kompositionen kam und im Jazz lag, sucht das Trio nun Wege die Musik gemeinschaftlich neu zu formen und zu gestalten und sich anderen musikalischen Farben zu widmen. Das Trio experimentiert mit der Rollenverteilung der Instrumente und integriert neue Klänge in den Triosound. Die Kompositionen bewegen sich weg von einer erzählenden und horizontalen Form und mehr hin zu flüssigen und verknüpften vertikalen Ideen. Wir möchten einen Blick auf die kleinen unbewussten Momente des Alltags lenken und diese vergrössert mit Hilfe unserer Musik erzählen. So zoomen wir näher ran an Klangfarben und Stimmungen und drücken uns im Spannungsfeld von Makrokosmos und Mikrokosmos aus. Über das Akvariet Trio hinaus sind die drei Musiker in einige andere Band- und Orchester- sowie zeitgenössische Tanz- und Theaterprojekte involviert. Sie konzertierten und performten mit verschiedenen Besetzungen in den USA, Argentinien, Slowenien, Niederlande, und Skandinavien u.a.
“Das tief im Jazz und in der freien Improvisation verwurzelte Akvariet Trio präsentiert Musik voll melodischer Schönheit, rhythmischer Intensität und überschäumender Spielfreude. In der eigenwilligen Formenvielfalt, den strudelnden Rhythmen und lyrisch fließenden Melodien der Kompositionen Wieland Möllers spiegeln sich Reiseerlebnisse, menschliche Begegnungen, Landschaftseindrücke und Träume. Kurze Klanggeschichten in Gestalt freier Zwischenspiele handeln von verrückten Anekdoten, die aus dem unablässigen Strom des Alltagserlebens herausstechen und unserem Denken neue Impulse geben.” (J.Ehlert)
“Möllers Kompositionen sind die Keimzellen, aus denen die Musiker kollektiv eine Improvisationsmusik zwischen freiem Zusammenspiel und lyrischer Farbenpracht entwickeln. Lautstärkecluster changieren mit poetisch leisen Phrasen, aus expressiven Akkordballungen entstehen teils frei improvisierte fixe Strukturen und Formen.”
(Jazzthing, August 2013)
Antti Virtaranta ist ein finnischer Bassist und Komponist. Momentan in Berlin lebend, ist er dort in einer Vielzahl von Projekten und Bands involviert. Sein musikalischer Ursprung liegt im Jazz und Rock, doch widmet er sich momentan vor allem der Improvisation und Kollaborationen mit verschiedenen kreativen Medien. Er spielte mit u.a. Harri Sjöström, Tristan Honsinger. In Berlin performt Antti eine Vielzahl an Solokonzerten.
Die japanische Pianistin Rieko Okuda began ihre musikalische Laufbahn im Alter von 3 Jahren mit dem klassischen Klavierspiel in Japan. Im Laufe ihres Lebens lebte Sie auch in den USA um die Musik des Jazz zu studieren. Dort gelang es ihr sehr schnell in der Szene Fuss zu fassen und spielte mit Grössen des amerikanischen Jazz wie Marshall Allen, Elliott Levin und Calvin Weston etc.. Auftritte bei namhaften Festivals in den USA folgten. Das Interesse an improvisierter Musik brachte sie nach Berlin wo sie momentan lebt. Sie perfomte mit u.a. Axel Dörner, Audrey Chen und ist involviert in der zeitgenössischen Tanzszene.
Wieland Möller arbeitet als Schlagzeuger, Klangkünstler und Performer im Feld des Jazz, der improvisierten Musik und im zeitgenössischen Tanz. Er war unter anderem beim Buenos Aires Jazzfestival, North Sea Jazz Festival und Reykjavik Tanz Festival zu Gast und performte im Rahmen der Biennale in Berlin 2018. U.a. spielte er mit Klaas Hekman, Markus Stockhausen, Daniel Carter und arbeitete mit Julyen Hamilton und Okwui Okpokwasili zusammen.

www.akvariettrio.com
www.wielandmoeller.blogspot.com
http://www.riekookuda.com
https://avirtmusic.tumblr.com
https://youtu.be/9-xp_fY13CI
https://youtu.be/s-HBt2YsV9M
https://akvariettrio.bandcamp.com

Foto: Ole Schwarz
Foto: Ole Schwarz