Bathing Birds

Do 12.12. – 21:00 – Eintritt: frei
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt, sitzt am besten.

Bathing Birds – Video Release Konzert
Marcel Krömker (b), Alex Sipiagin (tr), Dan Freeman (sax),
Diego Piñera (dr)
Mix of New York energetic Jazz, Rhythms from Uruguay and
European Bird Singing Soundscapes

Die Band Bathing Birds spielt Songs und Improvisationen vom neuen Album Tweet!, daß vom Berliner Senat und der Initiative Musik gefördert wird. Gezeigt wird außerdem ein künstlerischer Kurzfilm der zur Musik der Bathing Birds entstand – von der Filmemacherin Florencia Reznik aus Den Haag/Buenos Aires.

Marcel Krömker steht seit über 20 Jahren als Kontrabassist auf Bühnen von Festivals undClubs in China, Südamerika und Europa, insbesondere mit experimentellen Bands, die sichder reichen Klang- und Rhythmusvielfalt Südamerikas bedienen. Sein Studium absolvierte er am Conservatory van Amsterdam und am Jazz Institut Berlin mit Unterricht bei Bobby McFerrin, Avi Shai Cohen, John Scofield und einigen anderen Größen des Jazz. 2018 arbeitete Krömker mit dem Trompeter Alex Sipiagin (Michael Brecker, Chris Potter,Gonzalo Rubalcaba…) zusammen, eine Quartett-aufnahme folgte, die gleichzeitig das Debutalbum der Band Bathing Birds ist. Das Album ​Tweet!​ zeichnet sich durch den Wechsel von neuen Kompositionen und freiem Improvisationskonzept unter Einbindung elektronischer Instrumente aus. Ein besonderes Element ist dabei die Verbindung des akustischen Kontrabasses mit einem Basssynthesizer sowie die Integration von selbst produzierten Samples, die vom Schlagzeuger per Drum-Machine bedient werden. Der Gesang verschiedener Vogelarten dient als Grundlagefür freie Improvisationen, in denen jedes Instrument eine Vogelart interpretiert.Regelmässige Mitstreiter auf Festivals von Shanghai über Riga bis Bogota sind seit 10 Jahren der uruguayische Schlagzeuger und Echogewinner Diego Pinera und der australische Saxofonist Dan Freeman.Die gemeinsamen Reisen und Eindrücke bilden den Ideen-Pool für die dichten Improvisationen und die Stilsicherheit der Band. Die Melodien der 4 Musiker aus Australien, Uruguay,  Deutschland und den USA sind eingängig, entfernen sich aber schnell in freie  Klanglandschaften. Sturzflugartig preschen vertrakte, südamerikanische Rhythmen hervor und kreieren folkloristische Stimmungen. Zuweilen schwirren elektronisch anmutende Sounds in der Luft umher – man fühlt sich, als würde man badende Vögel beobachten.

www.marcelkrömker.com
https://www.facebook.com/MarcelKroemkerBass/

 

photo: Nora Blum