Composers‘ Orchestra Berlin

Di 8.10. – 21:00 – Eintritt: frei
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt, sitzt am besten!

Composers‘ Orchestra Berlin
Leitung: Hazel Leach
…Free Range Music.

Free-Range-Music
Das COB ist ein einzigartiges Orchester, das immer in fester 15-köpfiger Besetzung auf der Bühne steht: Es besteht aus Streichern, Bläsern und Rhythmusgruppe, dessen Mitglieder alle zugleich Spieler sowie Komponisten sind. Stilistisch bewegt sich das Orchester zwischen Jazz, Klassik, Weltmusik, Pop und Neuer Musik. Verschiedenste Musikrichtungen dürfen und sollen kombiniert werden. So entsteht ein komplettes Repertoire frohgemut grenzüberschreitender Stücke, das in dieser Form noch nicht zu erleben war: wahrhaftig ‚Free Range Music‘.

www.composersorchestraberlin.com
www.facebook.com/composersorchestraberlin/

Carte Blanche Konzertserie
(Carte Blanche: eine unbeschränkte Vollmacht oder Handlungsfreiheit)

In dieser besonderen Konzertreihe steht ein der ca. 30 Mitglieder des Composers’ Orchestra Berlins im Scheinwerferlicht.
Diesmal erhaltet Bassist Dirk Strakhof die Carte Blanche, um das Programm des Abends mit seinen Kompositionen für das COB zu gestalten.

Featured Composer: Dirk Strakhof

Vanishing Points
Schon seit dem 16. Lebensjahr komponiert Dirk Strakhof. Seine Kompositionen waren schon immer skurril, eigensinnig und tiefgründig – vor allem aber unkonventionell.
Waren es früher Stücke, die er einzelnen geliebten Menschen gewidmet hat, schreibt er heute vor allem für sein Piano Trio „out of print“ und natürlich mit großer Begeisterung für den reizvollen Klangkörper des Composers‘ Orchestra Berlin. Im Oktober dieses Jahres nimmt das Orchester neun seiner Stücke für die neue CD „Vanishing Points“ auf.
Dirk Strakhofs Musik fokussiert eine Vielzahl verschiedener Fluchtpunkte (Vanishing Points), die sich spielerisch in ihrer Unterschiedlichkeit überlagern und miteinander verbinden. Hierfür bietet ihm die Vielfalt der Instrumentierung des Composers‘ Orchestras einen idealen Nährboden.
Musik, die zwischen vielen Stilrichtungen hin und her pendelt und in ihrer Offenheit über den musikalischen Vanishing Point hinausgeht.

www.strakhof.de