Conexão Berlin

Mo 17.01. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: 10 €

ANMELDUNG RATSAM! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS ADVISABLE! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

Es gilt die 2 G + Regel!
Zutritt also nur für Geimpfte und Genesene!

Zusätzlich zu der bestehenden 2 G-Regel muss ein Negativtest (< 24h) vorgezeigt werden. Hiervon ausgenommen sind Geboosterte. Außerdem ist eine FFP 2 Maske zu tragen.
Am Platz kann diese abgesetzt werden.

Tino Derado (p), Matthias Trippner (dr), Christian Magnusson (trp / flh), Richard Müller (b), Andreas Weiser (perc)

Jazz, Latin, Brazil

Conexão heißt auf Deutsch Verbindung. Die Band Conexão Berlin verbindet die reiche musikalische Tradition brasilianischer Instrumentalmusik mit modernem europäischem Jazz. Bandleader ist der Berliner Percussion Andreas Weiser, der sich seit vielen Jahren mit den zahlreichen Varianten brasilianischer Musik beschäftigt und schon mit brasilianischen Musikerlegenden wie Paulo Moura, Dom um Romão oder Bocato gearbeitet hat. Die musikalischen Weggefährten des Perkussionisten sind der Ausnahmepianist, Komponist und Professor an Hochschule für Musik Hannover Tino Derado am Flügel, der groovigste Schlagzeuger Berlins (mindestens) Matthias Trippner (Christiph Titz, Pat Appelton, Stephan Raab, rad) an den Drums, der schwedisch-schweizer Christian Magnusson an Trompete und Flügelhorn, bekannt u.a. durch seine Zusammenarbeit mit Dota und dem Hannes Zerbe Orchester und diesmal als sub für Thomy Jordi, der großartige Richard Müller am Bass. 2017 veröffentlichte die Band ihre erste CD „produto importado“ auf dem Schweizer Label Unit records. Sie wurde sofort CD der Woche auf NDR Info und für den Vierteljahrespreis der deutschen Phonoakademie nominiert. Nach einer sehr erlebnisreichen und vor allem erfolgreichen Brasilien Tournee im Herbst 2018 arbeitete die Band an seiner 2. CD „Vagabundo“, die Ende 2019 im Kölner Riverside Studio aufgenommen wurde. Die Coronapandemie verhinderte die geplanten Veröffentlichung im Sommer 2020. Geplant ist diese nun für 2022. Zwischenzeitlich war die Band auch in der arte Reihe „Late summer Jazz“ auf arte concerts zu sehen und zu hören.

www.conexaoberlin.com

https://www.facebook.com/conexao.berlin

.