Das Chanson-Festival Georges Brassens „Soirée de la Chanson“

Fr 14.9. – 20:30 h – Eintritt: € 13 / 10
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

Das Chanson-Festival Georges Brassens „Soirée de la Chanson“
Mit: Catalina Claro, Erwens, Michel Maestro, Walid Habash & Ittai Rosenbaum

Virtuosität und Ausdrucksstärke werden die Soirée de la Chanson bestimmen.
Catalina Claro aus Chile singt und spielt am Flügel und zuweilen auch mit der Gitarre. Sie setzt ihr ganzes Temperament um in ausdrucksvolle Töne und Klänge und entführt ihr Publikum in eine Welt der Träume, naturverbunden und doch irgendwohin ins Universum.
Michel Maestro aus Nérac tut dies mit seiner wunderbaren unbeschreiblichen Stimme.
Erwens, ebenfalls aus Frankreich, fasziniert mit seinem virtuosen Gitarrenspiel und seinen facettenreichen Interpretationen.

Ergreifend sind die Lieder, die Walid Habash aus Syrien in seinen Heimatsprachen, aber auch auf Deutsch und Französisch vorstellt. Begleitet wird er am Flügel von seinem Freund Ittai Rosenbaum, einem beeindruckenden Pianisten aus Jerusalem.
Es ist ein Konzert der völkerverbindenden Freundschaft.

Die Künstler des Konzertes „Soirée de la Chanson“

Catalina Claro (Gesang, Gitarre, Piano, ACI Autorin,Komponistin,Interpretin, aus Santiago de Chile) http://www.catalinaclaro.com/ spielt zahlreiche andere Instrumente und schreibt interessante ergreifende Chansons, ebenso wie Film- und Fernsehmusiken. Als hervorragende Pianistin hat sie den Chopin-Preis gewonnen Tourneen machte sie inzwischen in 20 Ländern der Welt. Mit ihrer kraftvollen melodiösen Stimme singt sie Lieder ihres großen lateinamerikanischen Repertoires, das neben chilenischen, peruanischen Chansons auch mexikanische Lieder, Pablo Nerudas Liebesgedichte, schamanistische Gesänge des peruanischen Regenwaldes u.a. umfasst.

Erwens (Gesang, Gitarre, ACI, aus Carcassonne) überzeugt mit seinem wunderbaren Gitarrenspiel. Seine Musik spiegelt seine Vorliebe für Blues, Jazz und Rock wider, so dass Sie bekannte französische Chansons immer wieder in neuen mitreißenden Interpretationen erleben werden. Humor und Wortwitz einerseits und Texte voller Romantik und Emotionen andererseits sind die zwei Facetten dieses Künstlers, der Georges Brassens auf eine ganz eigene, ganz persönliche Weise interpretiert. http://www.erwens.fr/

Walid Habash
(Gesang, A C I –Autor, Komponist, Interpret, Aleppo- Berlin). Walid Habash, Biologie-Student, flüchtete aus seiner zerstörten Heimat über die Balkan-Route nach Deutschland und lebt seit 2015 in Basdorf. Er hat als Sänger bereits Preise gewonnen. Er widmet sich dem Gesang, hat in Basdorf bereits zahlreiche eigene Lieder geschrieben. Er wird Brassens auf Deutsch und Arabisch singen und eigene arabische Lieder vortragen.
https://walidhabash.com
Begleitet wird er von Ittai Rosenbaum.

Ittai Rosenbaum (Pianist, Komponist, Produzent, Bands, Jerusalem -Berlin) http://ittairosenbaum.com/
Er lebte als Kind in Honduras und Bolivien; studierte und erwarb Diplome an der Jerusalemer Musik- und Tanzakademie, am Berklee College of Music und an der University of California in Santa Cruz. Er war Mitbegründer des Latin-Pop in Israel, schrieb Musiken für Theater, Film und Fernsehen. Er leitete und produzierte Musikgruppen. In Berlin hat er sich auch als Jazz-Pianist einen Namen gemacht.

Michel Maestro (Gesang, Gitarre, A C I, aus Nérac)
www.facebook/michelmaestro.com
Der begnadete Sänger und Interpret aus Nérac interpretiert mit seiner ergreifenden Stimme Chansons von Brassens, Brel, Ferrat, Ferré, Manset und anderen. Seine variationsreichen, sensiblen Interpretationen sowie seine eigenen Kompositionen und Vertonungen französischer Poesie (Rimbaud u.a.) berühren tief und lassen sie zu einer ganz besonderen Begegnung werden. Er begleitet sich selbst an der Gitarre.
Bei diesem Festival wird er in der Regel von Catalina Claro am Klavier, an der Gitarre oder dem Cajon begleitet.