Das Donnerstagskonzert: Alaa Zouiten Quartett – Talking Oud 2019

Do 27.6. – 21:00 h – Eintritt: frei
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt, sitzt am besten!

Das Donnerstagskonzert: Alaa Zouiten Quartett – Talking Oud 2019
Alaa Zouiten (oud,comp.), Roland Satterwhite (vn), Richard Müller (e-b), Ra’fat Muhammad (perc.,dr)
…moroccan Jazz.

Alaa Zouiten wurde in Casablanca, Marokko, geboren.
Dort begann seine musikalische Karriere zum Meister an der Oud, der arabischen Laute, und führte von der Ausbildung am Conservatoire National de Marrakech hin zum Sideman der Fusion- Band „Jbara“. Mit der Band spielte er auf zahlreichen marokkanischen Festivals u.a. dem Essaouira Gnaoua Festival, dem Grand Festival de Casablanca und dem Mawazine in Rabat.
An der Universität Erfurt, Deutschland, vertiefte er seine musiktheoretischen Kenntnisse bei dem Studium Musikvermittlung und Philosophie. Während des Studiums kollaborierte er mit vielen Jazzmusiker*innen und lotete mit ihnen spielerisch die Freiräume zwischen überlieferten Klängen aus dem Maghreb, aus Andalusien und dem Jazz aus.
Daraus ist das „Alaa Zouiten Ensemble“ entstanden, das 2012 das Debüt-Album „Hada Makan“ veröffentlichte. Es folgte ein weiteres Studium der Musikwissenschaften (M.A. Transcultural Music Studies) an der Franz Liszt Hochschule für Musik in Weimar.
Mit einem Stipendium des Arab Fund for Arts and Culture arbeitet Alaa Zouiten 2015 an seinem zweiten Album „Talking Oud“. In diesen Kompositionen experimentiert er mit den stilistischen, technischen und ästhetischen Möglichkeiten der Oud. Das Resultat ist ein faszinierender Mix aus arabischem, andalusischen Jazz und Rock.
Dieses Potential ist die Grundlage für die Zusammenarbeit von Alaa Zouiten mit hochkarätigen Musiker*innen in ganz verschiedenen Fusion-Projekten des musikalisch kosmopolitischen Berlins.
Alaa Zouiten kuratierte außerdem 2018 die sehr erfolgreichen Projekte der Werkstatt der Kulturen, den »Arab Song Jam«I und das »Gnaoua Festival«.
Weitere wichtige Stationen von Alaa Zouiten waren die musikalische Leitung und der Auftritt mit dem „Global Arabian Music Orchestra“ in der Berliner Philharmonie, der Auftritt bei dem „Requiem für Syrien“ in der Dresdner Philharmonie und die Tournee von „TALKING OUD 2018“ in Frankreich und Deutschland.

Alaa Zouiten (MA): Oud, compositions
Roland Satterwhite (USA): Violin
Richard Müller (DE): E-Bass
Ra’fat Muhammad (EGP): Percussions/Drums

Facebook: fb.me/alaazouitenofficial
Webseite: www.alaazouiten.com