Katarzyna Żak (voc) & Band „Bardzo śmieszne piosenki (Sehr lustige Lieder)“

Do 28.3. – 20:00 h – Eintritt: frei
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt, sitzt am besten.

Katarzyna Żak (voc) & Band „Bardzo śmieszne piosenki (Sehr lustige Lieder)“
…Chanson meets Jazz.

„Fusionen“  7. Begegnung mit Gesungener Poesie und Theaterchansons aus Polen
Gesungene Poesie (Poezja Śpiewana), das ist mehr als nur ein Chanson. Es ist die besondere Form eines lyrischen Liederabends, wie sie in Polen vor fast 100 Jahren erfunden und durch die populären Festivals von Krakau, Allenstein und Breslau wieder weit verbreitet ist: vertonte Gedichte bekannter polnischer Dichter werden von begabten Schauspielern zu unterhaltsam-geistreichen Liederabenden arrangiert. Oft geht es darin um Liebe, Leidenschaft und die Beziehung zwischen den Geschlechtern. Immer aber bestechen die Lieder durch ihren Wortwitz und originellen, frischen Blick auf die Welt.

Katarzyna Żak – Schauspielerin und Chansonsängerin. Geboren 1963 in Toruń (Thorn). Studierte in Breslau an der Staatlichen Theaterhochschule. Dort debütierte sie am Theater Współczesny in Isaac Bashevis Singers Theaterstück „Der Zauberer von Lublin“ unter der Regie von Jan Szurmiej. Popularität brachten der Künstlerin die Rollen in den beliebten TV-Serien „Miodowe lata“, „Całkiem nowe lata miodowe“, „Plebania“, „Ranczo“ und die Satire-Show „Ucho Prezesa“. Die Schauspielerin ist eine sehr gefragte Synchronsprecherin. 2016 erhielt Katarzyna Żak die Schauspielerauszeichnung beim XIV Internationalen Filmfestival „Tofifest“ in Thorn. In Berlin präsentiert die Künstlerin das Programm „Bardzo śmieszne piosenki (Sehr lustige Lieder)“, das ein Paradebeispiel für Theaterchansons Made in Poland darstellt: die Texte von namhaften polnischen Autoren, wie Marian Hemar, Wojciech Młynarski, Jeremi Przybora oder Artur Andrus werden intelligent, mit Distanz, aber vor allem mit einer großen Prise Humor neu interpretiert und von dem bekannten Jazzpianisten Hadrian Filip Tabęcki für die nach Berlin kommenden Musikern neu arrangiert.

Moderation, Übersetzung, Projektkoordination: Celina Muza
Veranstalter:  POLin Polnische Frauen in Wirtschaft und Kultur e.V.Eintritt frei.
Anmeldung: info@pol-in.eu

Das Projekt „Fusionen“ wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

www.pol-in.eu
www.facebook.com/polin.ev