DORADO – Vom Duo zum Quartett

Sa 7.9. – 21:00 h – Eintritt: € 15 / 10
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

DORADO – Vom Duo zum Quartett
Carlos Dorado (g), Lucas Dorado (vib), Topo Gioia (perc.), Gilberto Perreyra (bandoneon)
…Argentinische Folklore / Tango / Jazz.

Seit Ende 2012 hat Carlos Dorado das besondere Vergnügen mit seinem eigenen Sohn im Duo zu spielen und aufzutreten. Die Musik dieses originellen Duos bewegt sich zwischen Jazz und der traditionellen Musik Argentiniens mit Eigenkompositionen für Vibraphon und Gitarre. Schon seit über 20 Jahren in der Region Biel aktiv und bekannt kreierte der Gitarrist und Komponist Carlos Dorado seinen eigenen Stil indem er argentinische Musik und diverse andere südamerikanische Rhythmen mit Jazzelementen vermischt. Er arbeitet mit vielen unterschiedlichen (Saiten)-Stimmungen die das Spektrum der klassischen Gitarre erweitern und neue Klangfarben und Harmonien erzeugen. Lucas Dorado lernte schon als kleines Kind durch seinen Vater lateinamerikanische Rhythmen kennen und spielen. Später studierte er Schlagzeug und Perkussion am Konservatorium Biel und konzentrierte sich dann schliesslich voll aufs Vibraphon. Nach weiteren Studien an der Jazzschule Biel und Hochschule Lausanne bereitet er sich momentan an der Universität der Künste Berlin auf den Bachelor in Vibraphon mit Prof. David Friedman vor. Im September 2017 gewann er den 1. Preis beim ersten „Jazz-Vibraphon Wettbewerb“ in Pescara (Italien).

Daniel „Topo“ Gioia begann sich mit 15 Jahren als Autodidakt mit Perkussion zu beschäftigen. Seit 1977 lebt er in Berlin wo er mit zahlreichen MusikerInnen zusammenarbeitete und auftrat: Jocelyn B. Smith Steve Lacy Lalo Schifrin Mikis Theodorakis Ray Anderson und viele mehr. Als Studiomusiker war Topo Gioia an über 500 Alben beteiligt.

www.dorado-music.ch

https://www.facebook.com/lucasdoradomusic/