Jazz für Alle e.V.

So 29.08. – Beginn: 18:30 Uhr – Eintritt: frei
(mit Sammlung möglichst großzügiger Spenden)

Kurzweiliger Traditional Jazz – Abend vom Jazz für Alle.e.V.

„Hot Jazz Fellows“ + VINTAGE JAZZ QUARTET + Jam Session

Diesmal geht es los mit einem Traditional Jazz – Abend mit 2 Bands,
„Hot Jazz Fellows“ + VINTAGE JAZZ QUARTET, die je ein entspanntes Set spielen.

Dann folgt wieder unsere Jam-Session, zu der wir wie immer alle Spielfreudigen mit jeglichem Instrument für einen oder mehr Titel nach Lust und Absprache für ein paar Takte gemeinsamer Freude an der Musik auf die Bühne bitten.

Wir starten mit den „Hot Jazz Fellows“, kurze Bandvita:
Ein glücklicher Umstand brachte einen Teil der Musiker (tp, tb, bj, bj-, sous) vor knapp 10 Jahren bei einer privaten Veranstaltung zusammen. Weil das gemeinsame Musizieren auf Anhieb so gut klappte und auch die „Chemie“ zwischen ihnen stimmte, beschloss man nach weiteren gemeinsamen Veranstaltungen – sukzessive ergänzt durch Klarinette (cl) und Klavier (p) – als feste Formation zusammen zu bleiben, obwohl alle Musiker seit Jahren in eigenen Bands gebunden waren. Der HOT JAZZ der 20-er Jahre hat es ihnen besonders angetan, was auch zu dem Namen der Band führte.
Besetzung : Dieter Schmidt (tp), Dagmar Hillbricht (cl, sax), Hartmut Ehbets (tb), Siggi Damm (bj), Arne Luht (p), Peter Grützmacher (sous)

Gefolgt nach einer kurzen Getränke – und Sammel-Pause vom

VINTAGE JAZZ QUARTET ist seit 2004 etablierter Teil der etwas jüngeren Berliner Jazz-Szene, in welcher die Tradition des Traditional Jazz unserer Stadt weitergepflegt wird. Gespielt werden Combo Jazz & Swing der 1920er, 1930er und 1940er Jahre, also aus den guten wertvollen Jahrgängen (daher „Vintage“), oder wie Louis Louis Armstrong es viel einfacher auszudrücken pflegte: „the good old good ones“ … – sowohl zum Hören wie zum Tanz, und stets mit viel Gesang und guter Laune! Für den Abend im Schlot wird das Quartett ergänzt um weitere Gäste.
Besetzung : Frank Lüdeke (sax, cl. fl), Sebastian Claudius Semler (p, voc, vib), Wolfgang Galler (g) , Wolfgang Dubiel (b, blues harp)

Nochmal der Hinweis : Beginn des Konzert-Abends ist bereits 18h30.
Es gelten immer die aktuellen Regeln bzgl. Corona !
Eintritt NUR mit Nachweis von Impfung, Getestet, Genesen

Diese Veranstaltung ist Corona-bedingt leider nicht die Erste von Vieren wie angedacht , sondern die erste von Zweien in 2021, was sich aber dann in 2022 wieder auf 4 Konzerte ausweiten wird , die vom Verein „Jazz für alle e.V“ (www.jazzfurealle.de ) mit freundlicher Unterstützung des Jazzclubs Schlot und ab dem nächsten Mal dann auch wieder Mal (am 1.11. 21) in Kooperation und mit Unterstützung der Leo-Kestenberg Musikschule Tempelhof / Schöneberg ( LKMS ) stattfinden.

Die dieser Reihe innewohnende Idee ist es, neben einer weiteren möglichen Spielestätte für den „Jazz für alle e.V.“ und seine Mitglieder, auch neue Mitglieder zu gewinnen, die vorort auch gerne die ausliegenden Eintrittserklärungen unterzeichnen können.
Darüber hinaus hat sich der Ansatz bewährt, vor den „Profi-Konzerten“ Formationen Bands der Musikschule als „Opener“ spielen zu lassen, denn so lernt das Publikum die kommenden Generationen kennen – und umgekehrt.
Bewährt und gewünscht ist aber auch einmal im Jahr ein „ Traditional Jazz – Abend“

Der Eintritt basiert auf Spenden jeder beliebigen Höhe, die per Sammlung während des Konzertes gegeben werden können.

Öffnungszeiten 1 Stunde vor Programmbeginn
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt, sitzt am besten!

.