HIT’N’HONK

Di 13.2. – 21:00 h – Eintritt: frei – Spenden erwünscht!
Leider keine Reservierung.
Wer zuerst kommt sitzt am besten.

HIT’N’HONK
Daniel Busch (tb,arr.), Martin Gerwig (tp), tba (sax,fl), Matthew Pokert (tuba), Topo Gioia (perc.), Matthias Haffner (perc.), Uli Moritz (perc.), Andreas Kohlmann (perc.)
…Urban Ethno Jazz.

HitnHonk_02_18So soll es angeblich los gegangen sein mit all dem Jazz: Afrikanische Trommeln und Rhythmen treffen auf europäische Blasinstrumente und Harmonien. Die Faszination für diese Urform aller Jazzbands ist ungebrochen! Mit der (Wieder-)Entdeckung aller möglichen „Weltmusiken“ kommen neue, interessante, aufregende Rhythmen und Klänge dazu. Aus allen diesen musikalischen Quellen schöpfen die acht Musiker von „Hit’n’Honk“: sounds und beats aus Accra und Havanna, aus New Orleans und Istanbul, aus Rio und – aus Berlin! Urban Ethno Jazz at it’s best!

Die Musiker der Gruppe spielten mit Till Brönner, Gitte Henning, Yvonne Catterfeld, RIAS-Bigband, Nils Walker, Cindy Lauper, Udo Lindenberg, Gentleman, Robbie Williams, Paulinho da Viola, NDR-Pops-Orchestra, Jocelyn B.Smith, Gioia Feldman, Mikis Theodorakis, Manfred Krug, Charlie Mariano, Ack van Royen, Klaus Doldinger u.v.a.

https://youtu.be/IW949au6OaU
https://youtu.be/5G_MxEr1tSw
https://youtu.be/RFFGSfm0qKc
https://youtu.be/jJf4hk-NHso
https://youtu.be/LlvLMMVVsTU