Joe Haider Jazz-Trio „Lebenslinien“

Fr 24.5. – 21:00 h – Eintritt: € 15 / 10
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

Joe Haider Jazz-Trio „Lebenslinien“
Joe Haider (p,comp.,arr.), Lorenz Beyeler (b), Claudio Strüby (dr,perc.)

Joe Haider Jazz-Trio „Lebenslinien“
Joe Haider vereint in seinem Trio drei der besten Schweizer Jazzmusiker der gestandenen Generation:
Piano/Komposition & Arrangement Joe Haider http://www.joehaider.ch/
Acoustic Bass Lorenz Beyeler https://swissjazzorchestra.com/musician/lorenz-beyeler/
Drums & Percussion Claudio Strüby http://claudiostrueby.com/

„LEBENSLINIEN“
Seit über 60 Jahren bin ich nun in Sachen Jazz als Pianist/Komponist/Arrangeur und Pädagoge unterwegs und es ist noch kein Ende abzusehen. 82, klingt so nach letzter Etappe oder Verlängerung mit anschließendem Elfmeterschießen um im Fußball-Jargon zu sprechen, aber das Spiel ist noch nicht aus!
Nach verschiedenen Projekten in größeren Besetzungen in den letzten Jahren werde ich mit meinen jüngeren Mitstreitern 2019 wieder einmal eine Trio-Tour machen.
„Die Idee der Musik besteht darin Bestehendes zu verändern und Neues zu erschaffen dem Talent entsprechend darüber zu improvisieren, wobei die Jüngeren wunderbare In & Out Improvisatoren sind und der „alte“ am Klavier dafür sorgt das es nicht aus dem Ruder läuft.“

Joe Haider biografisch …
● Geboren als Herbert Karl Anton Haider am 3. Januar 1936 in Darmstadt.
● Wird als Lehrling im Stuttgarter Radio-Musikhaus Barth für den lokalen Oldtime-Jazz gewonnen und schließt sich, zuerst als Tuba Spieler, dann als Pianist, unter dem Namen Joe Haider der Amateurszene an.
● Ab 1960 Musikstudium am Trapp‘schen Konservatorium (heute Richard Straus Konservatorium) in München.
● 1965 bis 1968 Pianist des Haustrios im Münchner Jazzclub ≪Domizile≫. Begleitet dort, wie auch danach als Leiter des Jazz-Ensembles im Bayerischen Rundfunks, bedeutende Jazzmusiker – beispielsweise Benny Bailey, Dusko Goykovich, Nathan Davis, Booker Ervin, Klaus Doldinger, Hans Koller, Leo Wright, Attila Zoller, George Mraz, Peter Trunk, Philly Joe Jones und Joe Nay.
● Ab 1970 Mitglied der Schweizer Formation Four for Jazz (mit Heinz Bigler, Isla Eckinger, Peter Giger). Gründung eines eigenen Trios mit Bassist Isla Eckinger und Drummer Pierre Favre sowie einer Combo mit Dusko Goykovich. Daneben gemeinsam mit Slide Hampton Co-Leader einer Bigband, in der u. a. Dexter Gordon mitspielte.
● 1984 bis 1995 Leitung der Swiss Jazz School in Bern. Großer Kulturpreis des Kantons Bern 1994 für Haiders Verdienste auf dem Gebiet der Musik.
● 1988 Deutscher Schallplattenpreis für eine Produktion des Joe Haider Orchestra featuring Mel Lewis.
● Tourneen mit Woody Shaw, dann mit Rhythmusgruppe und Solisten wie Andy Scherrer, Roman Schwaller, Sandy Patton.
● Von 2000 bis 2011 Zusammenarbeit mit Brigitte Dietrich Jazz Orchestra und Doppelquartett mit Streichern > “Mysterious“.
● 2016 Präsentation des Albums ≪Keep It Dark≫ mit einer großformatigen Besetzung.
● 2018 Joe Haider konzertiert frisch wie eh und je mit dem Joe Haider Jazz Orchestra & The Sparklettes „Back To The Roots“ und dem neuem Joe Haider Trio „Waltz For Ever“.

… und discografisch
1. A Land of Dolls – Four for Jazz (Intercord)
2. Katzenvilla – Joe Haider Trio (Intercord/JHM Records)
3. Power of Nature – Four for Jazz (Intercord)
4. Sunday Child – Four for Jazz (Intercord)
5. Cafe de Pyrennes – Joe Haider Trio (Kick)
6. Give Me A Double – Joe Haider/Slide Hampton Orchestra (MPS)
7. Reconciliation – Joe Haider Quintet (EGO)
8. Just for Fun – Sal Nistico Quartet (EGO)
9. Thoughts – Leszek Zadlo Ensemble (EGO)
10. Serenade to a Planet – Benny Bailey Quintet (EGO)
11. East of Isar – Benny Bailey Quintet (EGO)
12. After a Long Time – Goykovich/Haider Quintet (EGO)
13. The Essential Point – Joe Haider Quartet (JPV/Pläne)
14. Keep Hot – Joe Haider/Mel Lewis Orchestra – Jeton/JHM Records
15. Up Shot – Joe Haider Sextet (JLM)
16. Magic Box – Joe Haider Quintet (JHM Records)
17. Confirmation – Conte Candoli/Joe Haider Trio (JHM Records)
18. Walking Tiptoe – Joe Haider/Bert Joris Big Band (JHM Records)
19. Waltz for ever my love – Sandy Patton & Joe Haider Trio (JHM Records)
20. Bilein – Don Menza-Joe Haider Quartet (JHM Records)
21. Grandfather’s Garden – Joe Haider Trio (JHM Records)
22. Consequences – Dietrich-Haider Jazz Orchestra (JHM Records)
23. A Magyar/The Hungarian/Die Ungarische – Joe Haider Trio (JHM Records)
24. A Sunday in Switzerland – Joe Haider Trio (JHM Records)
25. Mysterious – Joe Haider Double Quartet (Double Moon Records)
26. CINQ – Quintet (TCB Records)
27. Lebenslinien – Joe Haider’s Eleven (Musiques Suisses)
28. A Moment in Montreux – Joe Haider Trio (Sound Hills)
29. She was Looking at the Moon – Joe Haider Quartet – (JHM Records)
30. Keep it Dark – Joe Haider Jazz Orchestra & Kaleidoskope String Quartet (Challenge Records)
31. Back to the Roots – Joe Haider Jazz Orchestra & The Sparklettes (Challenge Records)
32. Waltz for ever – Joe Haider Trio (Challenge Records)

Der Pianist/Arrangeur/Komponist und Dozent Joe Haider wird seine erfolgreiche Karriere weiterfortführen und mit unterschiedlichen Formationen weitere Tourneen absolvieren und Projekte verschiedener Art realisieren. Er ist und bleibt somit ein wertvolles Mitglied der europäischen Jazzgemeinde. Er war 11 Jahre (1984 – 1995) Leiter der Swiss Jazz School in Bern und erhielt 1995 den großen Kulturpreis vom Kanton Bern.

http://www.jhmpublishing.ch/Band1.php?band_ID=1