Kropinski Trio

Sa 1.6. – 21:00 h – Eintritt: € 15 / 10
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

Kropinski Trio
Uwe Kropinski (g,perc.,voc), Susanne Paul (vc,perc.,voc), Vladimir Karparov (sax)
…Eine einzigartige Mischung aus Jazz, Klassik und bulgarischer Folklore.

Uwe Kropinski gilt als der „vielleicht bedeutendste und aufregendste Innovateur im Bereich moderner, improvisierter stilübergreifender akustischer Gitarrenmusik“. „Jahrhundertgitarrist“ urteilte die Stuttgarter Zeitung.
Susanne Paul spielt das Cello gezupft mit dem Groove eines Jazzbassisten, aber auch gestrichen mit großer Schönheit des Tones.
Vladimir Karparov vereint hochvirtuoses Jazz-Saxophonspiel mit dem Klang seiner bulgarischen Heimat.

Der Rezensent ihrer ersten gemeinsamen CD „Elf Elfen Blues“ (CD der Woche beim NDR) schreibt über eines der Stücke „… wird daraus eine Flamenco-Jazz-Demonstration mit geradezu ekstatischem Gitarrenspiel, begleitet von Perkussion. Das ist so modern, phantasievoll und radikal, dass es viele anderweitige Bemühungen wie gefällige Fingerübungen aussehen lässt; niemals bleibt das Trio stehen bei den Fusionen aus den Sechziger- und Siebzigerjahren. Das ist gewagt und gekonnt; selbst innerhalb eines Stückes wandelt sich alles ständig. Das ist frei und wild und abenteuerlich, doch nicht für einen Augenblick ungenießbar.“ (Michael Lohr “Akustikgitarre” 2014)

https://www.youtube.com/watch?v=K-XRLW4vqQg
www.kropinski.com