Loïc Rosnay Quartet

Do 09.02. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: 10/8 €

ANMELDUNG RATSAM! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS ADVISABLE! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

Gabriel Rosenbach (trp), Nicolas Roy (p), Vincent Niessen (b),
Jonas Friese (dr)

Modern Jazz

Romantisch, aber impulsiv, harmonisch komplex und fließend… Das Repertoire des Loïc Rosnay Quartetts umfasst sowohl einige Stücke vom berühmten italienischen Jazzpianisten Enrico Pieranunzi als auch eigene Kompositionen, die in irgendeiner Weise von seiner Musik beeinflusst sind.

Die Band entstand aus einer spontanen Begegnung während einer offenen Jamsession und vereint vier Musiker mit unterschiedlichem Hintergrund in einem musikalischen Projekt, das sich um die Musik von Enrico Pieranunzi dreht.

Der Pianist Nicolas Roy kam 2003 aus Frankreich und wohnt seitdem in Berlin, wo er sein Leben mit seinen beiden Leidenschaften teilt: Mathematik und Jazz.

Seit mehr als 20 Jahren schöpft er seine Inspiration aus der Musik von Enrico Pieranunzi, und jedes seiner musikalischen Fragmente ist von diesen zwei Trieben geprägt: Ästhetik und Logik, Gefühl und Struktur.

Der 1996 in Berlin geborene Gabriel Rosenbach begann zunächst mit dem Klavierspiel, bevor er im Alter von sechs Jahren zur Trompete wechselte. Von da an sammelte er Erfahrungen sowohl in der Klassik als auch im Jazz und war Mitglied in mehreren Landesjugendsinfonieorchestern und Big Bands.

Nach seinem Studium in Dresden und Mainz zog es Gabriel 2020 zurück in seine Heimatstadt Berlin, wo er vor allem mit seinen Hauptprojekten Wanubalé und Hans Anselm Quintett aktiv ist. Darüber hinaus ist er in mehreren anderen deutschen Städten wie Köln und Mannheim als Side Man tätig.

Gabriel hat als Solist und Bandmitglied mehrere Preise gewonnen, darunter den „Sparda Jazz Award“ 2018 und den „future.sounds“-Wettbewerb 2019.

Der 1997 geborene Vincent Niessen ist ein in Berlin lebender Komponist und Bassist. Während seines Studiums in Dresden und Paris entwickelte Vincent einen starken und einzigartigen Sound auf seinem Instrument, der zu seiner blühenden Performance-Karriere und der Auszeichnung mit dem IB.SH-JazzAward im Rahmen des Festivals JazzBaltica 2019 beitrug.

Regelmäßige Tourneen mit verschiedenen Ensembles führten ihn durch Deutschland, Europa sowie in die USA und nach Japan. Vincents kreatives Schaffen als Side Man, Komponist und Bandleader ist auch auf mehreren Alben und Aufnahmen zu hören.

Jonas Friese ist ein in Berlin lebender Schlagzeuger, der derzeit am Jazz Institut Berlin studiert. Während seines Studiums hatte er die Gelegenheit, mit großen Musikern wie Jim Black, Heinrich Köbberling, Eric Schaefer, Greg Cohen und Peter Weniger zu arbeiten. Er arbeitet mit verschiedenen Projekten als Side Man, hat aber auch seine eigene Gruppe Jonas Friese Quartett, für die er auch komponiert.

https://loic-rosnay-quartet.eu/
https://www.youtube.com/@LoicRosnayQuartet

.