Maik Antrack’s „statlant“

Mo 08.11. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: min 10 €

ANMELDUNG RATSAM! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS ADVISABLE! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

Maik Antrack

statlant

Maik Antrack (b, comp), Dominik Sell (git), Thibault Falk (p), David Guy (dr)

Contemporary / Composed

Irgendwo in der Stadt im Osten hängt die alte Weltkarte sicher noch immer. Vor gut 16 Jahren hing sie an der Wand des Wohnzimmers der WG, in der Maik Antrack damals lebte. Reiseträume ließen ihn unter anderem nach Neuseeland und Australien gehen, wo er einen Weg zur Inspiration eigener Musik fand.

Bass, Gitarre oder Klavier – er komponierte nach weiteren Reisen seine Eindrücke erzählend in lyrische Musik. Deutsche Songs als Skizzen einer Erinnerung. Instrumentale Stücke mischen Jazz mal mit rauem Bluegrass, in der Luft flatternde Harmonien gegen das trockene Wummern der Großstadt. Konzerte in Europa und der pazifischen Gegend um Australien prägten bisher seine Reiseziele. Das Hauptinstrument, den (6- saitigen) E-Bass selten verlassend, schaffen seine Stücke Klangräume, deren Stimmungen weit gefasst und selten ‚Bassistenmusik‘ sind.

//„statlant“ ist mein aktuelles Jazzset. Eine instrumentale Philosophie über das Stadtleben, über die Dichte, der Ideen, der Ströme der Menschen. Der Reibungspunkte und der blubbernden Gesellschaft in den Betonschluchten. Fehlte uns das alles in letzter Zeit? Eindeutig. Aber Geschichte und Geschehen lassen auch scheinbaren Stillstand in welchem Licht auch immer scheinen. Nein – Das ist keine Dialektik. Es steckt irgendwie in den Straßen und bleibt für mich Geheimnis, damit immer Inspiration.//

Das Konzert spielt Bandleiter Maik Antrack mit Thibault Falk am Klavier, der mit seiner Erfahrung die Stimmungen gut platzieren wird. David Guy schultert den verantwortungsvollen Part an den Drums. Dominik Sell gibt den Stücken auf der Gitarre mal Schnitt, mal Fügung, mal Attacke.

www.maikantrack.de

https://www.facebook.com/maikantrack/

.