Maxim Frischmann Quartett

Mi 02.03. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: 10 €

ANMELDUNG RATSAM! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS ADVISABLE! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

Es gilt die 2 G + Regel!
Zutritt also nur für Geimpfte und Genesene!

Zusätzlich zu der bestehenden 2 G-Regel muss ein Negativtest (< 24h) vorgezeigt werden. Hiervon ausgenommen sind Geboosterte. Außerdem ist eine FFP 2 Maske zu tragen.
Am Platz kann diese abgesetzt werden.

Maxim Frischmann Quartett

Maxim Frischmann (saxes, b-cl), Paul Brauner (db), Michael Cina (dr), Leandro Irarragorri (p) & Special Guest: Tobias Krüger (as)

Contemporary / Free Improvised / Modern Jazz

Gemeinsam mit Musikern Paul Brauner (Kontrabass), Leandro Irarragorri (Piano) und Michael Cina an den Drums präsentiert sich das Quartett von Maxim Frischmann (Saxes, B-cl) mit Originals aus dem frei improvisierten Modern-Jazz und harmoniert dabei nicht nur auf kreativer, sondern auch persönlicher Ebene. Die Formation erschafft einen Klangkörper, der den individuellen Qualitäten Raum für Interaktion und Expression gibt.

Es gibt musikalische Ereignisse, an die man nicht einmal im Traum zu denken wagt: Was wäre etwa, wenn sich der Tenorsaxofonist Maxim Frischmann von seinen persönlichen Erfahrungen und Stationen in Deutschland und Schweiz der letzten 7 Jahre, dazu inspirieren lässt, seine eigene Debüt EP zu schreiben? Wenn es der improvisierende Musiker mit der strukturellen Logik einer kleinen Platte aufnimmt? Es entsteht eine Synthese, die sich als pulsierende Einheit aus entwickelter und unentwickelter Musik darstellt: „UN.DEVELOPMENT“ heißt die neue EP des Saxofonisten. Mal zurückhaltend und stoisch, dann kontrolliertes Chaos. Gelassen, aber nie träge. Ein wahrer Einblick in das Artefakt, scharf fokussierter künstlerischer Arbeit – Die Essenz des jungen Musikers Maxim Frischmann.

www.maximfrischmann.com
https://www.youtube.com/channel/UCG_TTqPyi2DKoy8Beaa6xvw

.