Montagsjazz: Irving Berlin Night

Mo 17.9. – 21:00 h – Eintritt: frei​
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt, sitzt am besten!

Montagsjazz: Irving Berlin Night
Jonas Timm (p), Fabian Timm (b), Heinrich Köbberling (dr)
…Traditional Jazz / The Great American Songbook.

„Der Geburtsort Berlins ist unbekannt“ – was zunächst wie ein schlechter Witz klingt, ist vielmehr die Eröffnung eines Lexikonartikels über Israel Isidore Beilin, genannt Irving Berlin. Der 1888 im Russischen Kaiserreich geborene und in den USA aufgewachsene Komponist schrieb Jazzstandards wie »Cheek to Cheek«, »Puttin on the Ritz« und »How deep is the ocean«. Populär wurde er v.a. mit »White Christmas« aus dem Bing-Crosby-Film »Holiday Inn« und der im 2. Weltkrieg zur inoffiziellen Hymne der USA »God Bless America«. Der Leipziger Pianist Jonas Timm wird zusammen mit Fabian Timm am Bass und Schlagzeuger Heinrich Köbberling einige unbekanntere Stücke Berlins im Original spielen und die bekannteren neu bearbeiten.

https://www.jonastimm.de