Montagsjazz: Robert Keßler Group

Robert Keßler (g), David Hagen (b), Chris Farr (dr)
…Modern Jazz – Pop – World.

Robert Keßler ist Gitarrist und Komponist, in dessen Musik sich zeitgenössischer Jazz mit Weltmusik, Blues und Pop verbindet.
2006 gründete der Berliner die Robert Keßler Group, zunächst unter dem Namen Goya. Zahlreiche Konzerte und Tourneen führten sie seitdem durch Deutschland und Europa. 2008 veröffentlichte Robert sein Debüt – Album „Jasmin“, das in der Presse hochgelobt und von Archtop Germany zur CD des Jahres 2008 nominiert wurde.
Keßler studierte Jazzgitarre an der „HfM Hanns Eisler Berlin“ und am „Jazz-Institut Berlin“, u.a. bei Kurt Rosenwinkel. Vielfältig inspiriert und beeinflusst, entwickelte Keßler seine eigenständige musikalische Stimme. Stets auf der Suche nach neuen Klängen und Eindrücken, setzt er sich mit seinen Kompositionen und Spiel über Genregrenzen hinweg.
Zeitgenössischer Jazz verschmilzt mit Weltmusik und Pop. Keßler erzählt Geschichten, beschreibt Stimmungen und kreiert Bilder. Der musikalische Fluss der Kompositionen und ein ausgewogener Klang der Band stehen im Mittelpunkt, ohne den Raum für Interaktion und Improvisation zu eng zu bemessen und auf virtuose Momente zu verzichten. Auf seinen harmonischen und rhythmischen Wegen und Umwegen, sind Keßler stets starke, ausdrucksvolle Melodien wichtig. Trotz der Komplexität und Dichte seiner Musik, bleibt diese dadurch transparent und greifbar und wird zu keinem Zeitpunkt beliebig. Mit David Hagen ( Bass) und Chris Farr ( Drums) hat Keßler eine Band, die durch enorme Spielfreude, Energie, Interaktion, Spontanität und Improvisationfähigkeit besticht.
Als Live – und Studiogitarrist spielte er u.a.mit Künstlern wie Jocelyn B. Smith, Klezmeyers, New York Voices, Elen Wendt, Christian Meyers Nachtcafé, Herbert Grönemeyer, Marc Secara, Jiggs Whigham, Berlin Jazz Orchestra, Udo Lindenberg, Lili Dahab und war an diversen Theater und Musicalproduktion, wie Hinterm Horizont und Chicago beteiligt.
Er ist Dozent für Gitarre und Ensemble an der Hochschule der populären Künste Berlin HdpK, der Hochschule für Musik HfM Hanns Eisler Berlin und dem Jazz-Institut Berlin – Carl Philipp Emanuel Bach Gymnasium.

David Hagen:
lebt in Berlin, geboren in Frankfurt am Main. Die ersten musikalischen Gehversuche machte er an der Bassgitarre in verschiedenen Rock und Funkbands im Alter von 14 Jahren. Kontrabass ab 18 Jahren in Jazzbands und klassischen Orchestern. Studium zum Diplom Jazzmusiker an der Universität Mainz Seit dem freischaffender Musiker in allen Bereichen des Jazz. Tourneen unteranderem in Japan, Russland, Portugal und Italien.

Chris Farr
Whether you first discover Chris Farr through his previous work with guitar wiz Johnny A., or more recently touring alongside songwriting greats, James Maddock, or Kat Frankie, it’s clear playing for the song is priority #1.
American born Farr, who currently resides in Berlin, Germany, first made the transatlantic move after spending 7 years in the NYC music scene.
A graduate of Berklee College of Music (’99-’02), Farr was given a scholarship to the college and was asked to play the Commencement concert in ’02 honoring Shirley Horn and David Foster.
Since finishing Berklee, Farr has had the opportunity to share the stage with the likes of Hiromi, Albert Lee, Johnny A, Jon Faddis, Oli Rockberger, and James Burton to name a few.
Farr has toured extensively both as a headliner and support act throughout the US, Uk, and Europe. As a support act with Johnny A, the band was asked to go on the road in support of Joe Satriani, JJ Cale, Steve Vai, Eric Johnson, Sonny Landreth, and Peter Frampton.
Currently, Farr can be seen playing mostly in Berlin’s music scene with a variety of projects including Adwoa Hackman, Osca, Les Blaque Pearlz, Mona Mur &En Esch, and Kat Frankie.

www.robertkesslermusic.de

Schreibe einen Kommentar