Ole Sinell Super Constellation

So 10.2. – 21:00 h – Eintritt: frei
Leider keine Reservierung möglich.
Wer zuerst kommt, sitzt am besten!

Ole Sinell Super Constellation
Leitung, Komposition, Saxophon: Ole SinellMalte Schiller (sax), Marc Doffey (sax), Ben Kraef (sax), Julius Gawlik (sax), Heiko Bidmon (sax), Cay Schmitz (tp), Florian Menzel (tp), Dima Bondarev (tp), Berthold Brauer (tp), Alistair Duncan (tb), Jan Landowski (tb), Laurits Qwist Bilén (tb), Thomas Richter (tb), tba (p), Christian Müller (b), Tobias Backhaus (dr)
…Straight-Ahead Jazz, Big Band Jazz, Contemporary Jazz.

Die erste Konzerthälfte steht ganz im Zeichen des Saxophonsatz. Die wohl bekannteste Saxophon-Section der Big Band Geschichte war die Section von Woody Hermans Second Herd, die sogenannten Four Brothers. Der junge Stan Getz und Zoot Sims zählten zu den berüchtigten vier Brüdern. Der ebenfalls hochkarätig besetzte Saxophonsatz von Ole Sinells Super Constellation wird einige Hits der Four Brothers erklingen lassen.
In der zweiten Hälfte steht dann die komplette Super Constellation auf der Bühne. In der neu gegründeten Band sind viele der versiertesten Big Band Spieler Berlins und Kölns versammelt. Sie werden frisch komponierte und arrangierte Nummern aus der Feder des Bandleiters zum Besten geben. Wie es sich für den Schlot gehört, wird ordentlich eingeheizt.

The first half of the concert is all about the saxophone section. Probably the most famous saxophone section in the history of big band jazz was the one Woody Herman had in his Second Herd, the so-called Four Brothers. Young Stan Getz and Zoot Sims were two of the legendary brothers. Also masters on their instruments the saxophonists of Ole Sinell’s Super Constellation will present a few of the greatest hits of the Four Brothers.
In the second half the whole big band will gather on stage and play freshly composed and arranged pieces by their leader. There’ll be fire on stage!

www.olesinell.de