Sonderkonzert BALKAN SPIRIT meets BALKANOVA & Geburtstagskonzert Viktoria Lasaroff | Andreas Brunn

Fr 31.01. – 21:00 – 15/10 €
Reservieren?
Einfach eine kurze mail mit Datum der Veranstaltung und Anzahl der Karten an: info@kunstfabrik-schlot.de

Sonderkonzert BALKAN SPIRIT meets BALKANOVA
& Geburtstagskonzert Viktoria Lasaroff | Andreas Brunn

Balkan Spirit Ensemble
Katya Tasheva (voc), Vladimir Karparov (sax., arr.), Daniel Stawinski (p), Philipp Bernhardt (dr)

Das Balkan Spirit Ensemble ist der musikalische Austausch zweier verschiedener Musiksprachen – die der Balkan Volkslieder und die der modernen Jazz- und Zeitgenössischen Musik. Die melodische Stärke und Vitalität dieser Lieder möchten wir durch unsere Interpretation in eine zeitgenössische musikalische Sprache erzählen.
www.vladimirkarparov.com
www.facebook.com/pg/KatyaTashevaMusic

BalkaNova
Viktoria Lasaroff (voc., perc), Andreas Brunn (7 string – g), Horst Nonnenmacher (b) featuring Vladimir Karparov (sax)

BalkaNova interpretiert Volkslieder auf besondere Art: Dicht am Text entwickelte Arrangements spiegeln durch feinsinnige, jazzige Harmonien, rasante Rhythmen, und die für den Balkan typische Metrik in jedem Moment die Bedeutung der Worte wider. Auf einzigartige Weise sind Text, Melodie und Begleitung der ursprünglichen Lieder des Balkans neu miteinander verwoben.
www.akustik-art-kontakt.de
www.facebook.com/BalkaNovaMusic
www.lasarova.com

Karparov & Brunn
Vladimir Karparov (ss & ts), Andreas Brunn(7 string g)

Das Duo KARPAROV & BRUNN spielt urbanen World-Jazz, welcher den Sound Berlins und die Klangwelten von Okzident und Orient verbindet. Vladimir Karparov und Andreas Brunn veröffentlichten Ihre CD „East Side Story“ beim Label ITM. Die beiden Musiker waren Preisträger des vom Berliner Kultursenat ausgerichteten Studiopreis Jazz.
www.akustik-art-kontakt.de/deutsch/kunstler/karparov-brunn
www.youtube.com/AkustikArtKontakt

PRESSE:
Marion Bässler, Sonthofen – „Vladimir Karparov besitzt eine unheimlich faszinierende, ausdrucksstarke Art Saxophon zu spielen. Er beherrscht sämtliche Stimmlagen seiner Instrumente zog auch durch die Wechsel zwischen Tenor- und Sopran-Saxophon die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf sich.“
Saarbrücker Zeitung – „ …und der aus der bulgarischen Hauptstadt Sofia stammende VIadimir Karparov für seine atemberaubenden Soli, die jedem Stück eine artistische Leichtigkeit gaben.“
BalkaNova beim MALAGA JAZZFESTIVAL (Lily Sánchez @ www.modernicolas.com) : “… BALKANOVA, die Stimme des Balkans … Viktoria Lasaroff, die auf der Bühne steht, singt im höchsten Sopran. Wie ist das möglich? Diese Frau hatte wenige Minuten vorher eine tiefe Stimme. Wie schafft sie das? Eine Stimme, bei der sich eure Augen mit Tränen füllen, ihr gebannt seid und schon nach einem nächsten Song fragt. Das Balkanova Trio, mit Horst Nonnenmacher am Kontrabass und Andreas Brunn an der siebensaitigen Akustik Guitarre, erzählen uns Geschichten und bekannte Sagen des Balkans, die in wunderschönen Liedern auf ganz einzigartige Weise Gestalt annehmen, perfekt und fehlerlos gespielt. …
Jazzpodium – Alexander Schmitz zur Karparov & Brunn CD East Side Story : Programmgestaltung: perfekt. Was Brunn aus seiner Sevenstring holt, ist, wie in der Bi-Ethno-Phantasie „Sofia“, atem-raubend und extrem vielseitig, und Kar¬parov, der bulgarische Folklorist und aka¬demisch fundierte Jazz-Weltbürger, zerspielt tatsächlich auch noch die letzten Grenzen. Der eine ist hier des andern Alter Ego. Für ein Duo gibt’s nichts Besse¬res. …“
Andreas Brunn ist ein engagierter Gitarrist und Komponist, ein aktiver Brückenbauer … man nehme „East Side Gallery Story“ als die Story eines Musikers, welcher sich prima in der Welt zurechtfinden könnte, stattdessen aber die Lasten (zeit)historischer Aufarbeitung und Verantwortung klaglos zu Musik macht, die unbequem sein muss
HIFISTATEMENT NETMAGAZINE: „ … Auf ihrer gemeinsamen CD East Side Story vermisst man keine weiteren Musiker. Denn Karparovs Saxophon durchwandert ein breites Spektrum, liefert sogar einen Walking Bass, und Brunns 7-saitige Spezialgitarre spinnt dichteste Gewebe aus Soli, Akkorden, Bässen, Skalen, Läufen, Klängen und Perkussion. Man hat das Gefühl, die beiden könnten zusammen tagelang jammen, ohne zu langweilen. …“