Marcus Klossek Electric Trio

Do 02.09. – Beginn: 21:00 Uhr – Eintritt: min 10 €

ANMELDUNG RATSAM! Mail an: info@kunstfabrik-schlot.de
REGISTRATION IS ADVISABLE! mail: info@kunstfabrik-schlot.de

Marcus Klossek (g), Carsten Hein (b), Derek Scherzer (dr)

Eine Fender Telecaster, Bass und Schlagzeug; mehr braucht es nicht um die brandneuen Songs von Marcus Klossek zum Klingen zu bringen! Marcus Klossek ist eine etablierte Instanz der Berliner Jazzszene, der es versteht mit seinem Electric Trio auf den Punkt zu kommen. Sein aktuelles Album „Time Was Now“ (DoubleMoon Records) ist einladend und offen, energetisch und cool pointiert. Ein vertonter Heist-Movie, der die Planung, Vorbereitung und Durchführung des musikalischen Coups beschreibt. Glicka, Concerto: Zu unverkennbarem Telecaster-Twang gesellen sich perlende Läufe, Travis-Picking-Nostalgie, atmosphärische Klangschichtungen und druckvolle Riffs. Selbstzweck ist das nie, alles fußt auf überzeugenden Ideen. Fazit: Tele-Jazz vom Feinsten!”

Pirmin Bossart, Jazz ‘n’ More: “Trockener Telecaster-Gitarrensound, elegant-entspannte Kompositionen, eine Band mit Leichtigkeit… Das Trio setzt Geschichten in Gang, die sich mit sanften Schwingen entfalten, lyrisch aucblühen und auch mal ungestüm abgehen können (“Loaded!”). Melodiöser Jazz ohne akademische Kapriolen, für das Herz und das wippende Groove-Gefühl.”
Ralf Dombrowski, Jazzthing: “…Vitalitätsstatement. Fazit: Diese Musik gehört auf die Bühne…”
Martin Laurentius, Jazzthing: “Im Jazz gibt es die Forderung, auf und mit dem Instrument müsse man Geschichten erzählen. Einer der dies verinnerlicht hat ist der in Berlin lebende Gitarrist Marcus Klossek.”

(c) David Beecroft

(c) Patrick Wamsganz

www.marcusklossek.de